Neubau Holzschnitzelheizung zur Fernwärmeproduktion (Industriebauten)

Erstellung einer Holzschnitzel-Wärmeproduktionsanlage auf dem Areal des Klärschlammbehandlungswerkes in Oetwil am See (Fernwärmeversorgung der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich für Abnehmer in der näheren Umgebung).

Projektbeschrieb

Die auf Mikropfählen errichtete Fundation sowie die Unterkonstruktion und der Holzschnitzelbunker wurden als Stahlbetonkonstruktionen erstellt. Die Aussenhaut des Gebäudes in Form einer verkleideten Stahlkonstruktion wurde erst nach der Montage der Wärmeproduktionsanlage erstellt.

Herausforderung

Anspruchsvoll waren bei diesem Projekt die Konzepte für die Fundation und die Böschungssicherung. Komplex war aber auch der Ablauf des Rohbaus – insbesondere wegen der notwendigen Berücksichtigung der betrieblichen Bedingungen des Klärschlammbehandlungswerks sowie des benachbarten Holzverarbeitungsbetriebes.

Male Portrait_edited.jpg

Projektleitung

Andreas Arnold

Leistungen
 

Projekt und Ausführung, Böschungssicherung Pfahlfundation und Stahlbetonkonstruktionen, Gesamtbauleitung für die Rohbauphase.

Zeithorizont
 

2015

Bauherren
 

Bauherr:
Elektrizitätswerk des Kantons Zürich (EKZ)

Architekt:
EKZ Inhouse

Baukosten
 

ca. CHF 1.2 Mio.