Standesregeln SIA

Wir bekennen uns zu den 6 Standesregeln des SIA

 

STANDESREGELN

 

1
Gewissenhaftigkeit und Pflichttreue
Die SIA-Mitglieder aller Kategorien verpflichten sich, ihren Beruf gewissenhaft und pflichtgetreu auszuüben und die Regeln des fairen Wettbewerbs einzuhalten. Sie achten die Persönlichkeit und die beruflichen Rechte ihrer Kollegen, Vorgesetzten und Mitarbeitenden.
 
2
Berufliche und ethische Verantwortung
Die SIA-Mitglieder aller Kategorien verpflichten sich, ihre berufliche und ethische Verantwortung gegenüber Geschäftspartnern, der Gesellschaft und der Umwelt wahrzunehmen. Sie verpflichten sich, potentielle Interessenkonflikte rechtzeitig offenzulegen.
 
3
Einhaltung des SIA-Normenwerks
Die SIA-Mitglieder aller Kategorien halten das Normenwerk des SIA ein.
 
4
Pflichten bei Abgabe von Gutachten und Fachurteilen
Die SIA-Mitglieder aller Kategorien geben insbesondere bei Gutachten und Fachurteilen ihren Entscheid streng sachlich und ihrer Überzeugung gemäss ab, selbst da, wo ihr Vorteil darunter leiden sollte.
 
5
Wahrung des Geschäftsgeheimnisses
Die SIA-Mitglieder aller Kategorien wahren insbesondere das Geschäftsgeheimnis ihrer Geschäftspartner.
 
6
Verbot von Provisionen und Vergünstigungen
Die SIA-Mitglieder aller Kategorien nehmen insbesondere ausser der ihnen aus Auftrag, Werkvertrag oder Arbeitsvertrag zukommenden Honorierung keine Provisionen oder sonstigen Vergünstigungen von Dritten an.